Fahrerlose Transportsysteme (FTS) von MiR

Transportroboter automatisieren hausinterne Logistik

Güter innerhalb des Unternehmens ohne menschliche Kraft bewegen: dies leisten die fahrerlosen Transportsysteme (engl: AGV – Automatic Guided Vehicle) MiR100, MiR200 und MiR500 von Mobile Industrial Robots (MiR). Als mobile Roboter oder auch als Transportwagen bewegen sie selbstständig schwere Güter und Paletten oder holen und liefern Materialien.

Sie zählen zu den neuen, hochentwickelten mobilen Robotern: Sie besitzen weder Kabel, noch benötigen sie induktive Führungs- oder Begrenzungsschleifen. Dadurch können sie völlig frei fahren. Mit Hilfe eines eingebauten Scanners sowie einer 3D-Kamera nehmen sie Menschen und Hindernisse wahr und bremsen oder weichen diesen automatisch aus. Zum Einsatz kommen sie in vielen verschiedenen Industriezweigen sowie im Gesundheitswesen.

Die Bedienung erfolgt mithilfe von einem Tablet PC, Mobiltelefon oder PC. Diese ist sehr einfach und benutzerfreundlich, sodass das der MIR Transportroboter schnell in Arbeitsabläufe bspw. in der Lagerlogistik oder Intralogistik integriert werden kann.
Eine Verwaltung und Steuerung mehrerer Geräte über einen Zentralrechner und die Anbindung an ein ERP System ist auch möglich. Deshalb rentiert sich die Investition bereits nach kurzer Zeit.

Vorteile der MiR Robots

  • steigern die betriebliche Effektivität bei anfallenden Transportaufgaben, steigern den Materialfluss
  • reduzieren manuelle Transporte, Mitarbeiterressourcen werden frei und Lieferzeiten verkürzt
  • keine Umbauten vorhandener Einrichtungen notwendig
  • keine Vorkenntnisse bei der Programmierung nötig

 

MiR100
MiR100
  • transportiert Nutzlasten bis zu 100 kg
  • transportiert in der Ausführung als MiRHook 100 Nutzlasten bis 300 kg (mit wechselbarem Greifarm)
MiR200
MiR200
  • transportiert Nutzlasten bis zu 200 kg
  • transportiert in der Ausführung als MiRHook 200 Nutzlasten bis 500 kg (mit wechselbarem Greifarm)
MiR500
MiR500
  • 360°-Sicht durch Laserscanner-Technik
  • 3D-Kameras erkennen Paletten und helfen, Unebenheiten im Boden zu umfahren


Aufsatzmodule für die autonomen Transportsysteme

Je nach Anwendungsbereich gibt es als Zubehör Behälter, Regale, Hubvorrichtungen, Förderbänder, Palettenarme oder auch kollaborative Roboterarme. Alles lässt sich für unterschiedlichste Aufgaben leicht umrüsten.

Beratung zu den Modellen von MiR

Welches Modell sich für Ihren Einsatzbereich am besten eignet, erfahren Sie von unseren technischen Ansprechpartnern per Mail oder auch telefonisch während der Bürozeiten unter +49 (0) 2421 / 49548-0.

http://mobile-industrial-robots.com/de