Automotive – Automobil

Müller Maschinentechnik liefert seit mehreren Jahren erfolgreich Komponenten, Greifersysteme und Prägevorrichtungen an namhafte Automobilhersteller, Tier 1 Supplier sowie  weitere Zulieferer für die Automobilindustrie.

Dabei erstreckt sich das Spektrum von Felgengreifer , über Vorrichtungen im Schweißbau bis hin zu Greifertoolings für das Presswerk bzw. den Roh- und Karosseriebau.

Das Team von Müller Maschinentechnik entwickelt individuelle Lösungen für Ihre Anwendungen, sodass Ihre Produkte während Ihrer Produktionsprozesse sicher gehalten werden. Dabei beachten unsere Ingenieure Ihre Vorgaben,  damit reib- und formschlüssige Greifer Ihre Produkte stets sehr schonend und ohne Beschädigung der Oberfläche greifen.

Doppelgreifer für das Bestücken mechanischer Bearbeitungszellen




Doppelgreifer für das Bestücken mechanischer Bearbeitungszellen,



Greifertooling



Greifertooling bestehend aus Klemmgreifer, zur Handhabung von heißen Platinen während des Warmumformprozesses im Presswerk.

Doppelgreifer bestehend aus zwei Winkelgreifern





Doppelgreifer bestehend aus zwei Winkelgreifern, zur Handhabung von Kurbelwellen mit zusätzlicher Verstellung des Stichmaßes mittels Schlitteneinheit.

Vakuumgreifer
Saugertooling bestehend aus einer Anzahl Saugern, zum Depalettieren von Platinen vor dem Ofeneinlegeprozess.

Vakuumgreifer:
Wenn Ihre Produkte eine speziellen Geometrie oder eine entsprechende Lage haben, die durch den Einsatz von mechanischen Greifern nicht handhabbar sind, entwickelt Müller Maschinentechnik gemeinsam mit Ihnen universell einsetzbare Vakuumgreifer. Mittels einer Vakuumpumpe oder Venturidüse wird Ihr Produkt sicher bewegt. Zusätzlich können Sie die Bauteiloberfläche Ihrer Produkte erheblich durch den Einsatz von Saugern schonen.

Prägevorrichtungen:
Zur Qualitätskontrolle bzw. Rückverfolgbarkeit werden die Bauteile im ZSB mit dem Produktionsdatum signiert. Müller Maschinentechnik entwickelt mit seinen Ingenieuren Turnkey-Lösungen für Prägungen. In Abhängigkeit von Material und Bauteil-Geometrien werden dabei sämtliche Parameter hinsichtlich Prägekraft, Kraftfluss im Bauteil sowie Spannsituation passend gewählt. Basierend auf dieser Grundlage entwickeln unsere Konstrukteure nach Ihren Vorgaben Prägevorrichtungen, um ein optimales Ergebnis hinsichtlich  des Prägebildes zu erreichen.

Prägevorrichtungen


Prägevorrichtung für separaten Prozess in einer Schweißzelle integriert, Prägung erfolgt mittels pneumatischer Zange.

Anwendungsbereich Auto